Paul Bokowski berliner lesebühnenautor, vorleser und geschichtenerzähler

Paul Bokowski

PRESSE

Autorenbio:

Paul Bokowski, geboren 1982 in Mainz am Rhein, gehört zur Speerspitze der Berliner Lesebühnenszene. Der Autor, Vorleser und Geschichtenerzähler lebt seit fünfzehn Jahren in einem der unbeirrbarsten Problembezirke der bundesdeutschen Hauptstadt. Zehn Jahre lang war er jüngstes Mitglied der Lesebühne »Brauseboys«. 2014 gründete er seine eigene Lesebühne mit dem Namen »Fuchs & Söhne«. Der ‘Woody Allen des Weddings’ entstammt einer polnischen Familie und ist festes Redaktionsmitglied der Satirezeitschrift »Salbader«. Im Dezember 2013 erschien sein Überraschungserfolg »Hauptsache nichts mit Menschen« als Taschenbuchausgabe im Goldmann Verlag. Das Buch befindet sich derzeit in der 6. Auflage. Sein zweiter Kurzgeschichtenband »Alleine ist man weniger zusammen« erschien im Mai 2015 als Klappenbroschur bei Manhattan.

Pressetext zu ‘HAUPTSACHE NICHTS MIT MENSCHEN':

In seinem ersten Erzählband ‘Hauptsache nichts mit Menschen’ entfaltet Paul Bokowski seinen Humor mit einer schleichenden Gewalt. Seine Geschichten beginnen mit einer hochgezogenen Augenbraue. Sie erzählen von der Bürde eines unkündbaren Newsletters, den zwischenmenschlichen Grenzerfahrungen einer Schlager-Nackt-Party oder den einzigen NPD-Wählern mit Migrationshintergrund. Sie berichten von den sexuellen Vorzügen einer Hausratsversicherung, den Nachteilen essbarer Unterwäsche und Gefrierbeuteln mit der Aufschrift Stefanie und Jürgen. Es sind Geschichten wie ein skeptischer Blick, nicht auf andere herab, sondern auf den stillen Nebenmann, der nicht weniger verstohlen zu uns hinüber blinzelt. Geradezu unbarmherzig schält Paul Bokowski mit der Klinge seiner eigenen Neurosen so lange an allem Zwischenmenschlichen herum, bis das Absurde darin zum Vorschein kommt. Was bleibt, ist die schwerwiegenden Befürchtung, dass das alles wirklich so passiert ist.

Pressetext zu ‘ALLEINE IST MAN WENIGER ZUSAMMEN':

Mit Feingefühl und treffsicherer Analyse entwickelt der bekennende Stadtneurotiker Paul Bokowski aus den harmlosesten Situationen hinreißend humorvolle Geschichten. Seien es die Abenteuer einer wandernden Waschmaschine, die Hilflosigkeit eines Großstädters beim Anblick eines Kükens in der eigenen Küche, der stille Kampf um Beinfreiheit in überfüllten Zügen oder der nachbarschaftliche Wettstreit um die spektakulärste Balkonbegrünung. Paul Bokowski findet das Absurde im Zwischenmenschlichen und entlockt beiläufigen Begebenheiten das größtmögliche Maß an Komik. Neben der schleichenden Befürchtung, dass das alles wirklich so passiert ist, bleibt die augenzwinkernde Erkenntnis: Alleine ist man weniger zusammen…

quote03Pressestimmen:

“Die Liste von großen Autoren, die ihre ersten Bücher in kleinen Verlagen ver­öff­ent­licht haben, ist lang. Mit Paul Bokowski wird sie nun um noch einen Namen länger. Brüllend komische Geschichten eines Autors, der eigentlich schon viel zu gut für sein Alter ist.” - Horst Evers

“Paul Bokowski rettet den zweifelhaften Ruf des deutschen Humors, indem er beweist, dass Intelligenz, gute Beobachtung sowie stilistisch feiner Sprachwitz zur Komik keineswegs im Widerspruch stehen müssen. Dafür hasse und beneide ich ihn unendlich.” - Uli Hannemann

“Nicht ohne Grund wird Paul Bokowski also als der Satirenachwuchs gehandelt. Er versteht es einfach, komische Geschichten zu erzählen, ohne dabei auch nur einen Schritt in die Lächerlichkeit abzudriften.” - Radio Fritz

“Sicher ist aber, dass Paul Bokowskis Buch Hauptsache nichts mit Menschen unfassbar komisch ist. Wer dieses Buch nicht witzig findet, hat gar keinen Humor!” - Bücherwurmloch

“Mit Abstand Berlins lustigster Autor. Witzig und messerscharf! Jeden Euro Wert, den dieses Buch kostet. Als Geschenk garantiert ein Volltreffer..” - FluxFM


Pressefotos:

Cover Hauptsache nichts mit MenschenPressefoto01©JanKopetzkyPressefoto02©privatCover Alleine ist man weniger zusammen

Weitere hochauflösende Pressebilder finden Sie im Pressebereich der Verlagsgruppe Random House unter dem folgenden Link.

Fotos und Grafiken: Goldmann Verlag München / Jan Kopetzky / Paul Bokowski / Abdruck honorarfrei

Bitte beachten Sie: eine Änderung, Ergänzung oder sonstige Bearbeitung der Cover ist nicht zulässig.
Bei missbräuchlicher Nutzung behält sich der Verlag die Entziehung der Nutzungsbefugnis ausdrücklich vor.
Zudem dürfen die Cover ausschließlich zu Werbezwecken oder für redaktionelle Berichte verwendet werden.


Kommentare sind geschlossen.